Archiv

Weihnachtsmann wieder in Hagen zu Besuch
IMG_1390

Am Montag den 17.12. 12 waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und der „Eltern und Kind“ in heller Aufregung. Der Weihnachtsmann kam zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte mit. Die „Vorschulkinder“ haben dem Weihnachtsmann auch ein Lied gesungen. Bei der Gruppe „Mutter und Kind“ haben (mussten) es die „Erwachsenen“ gemacht.

Da die Hagener Kinder eh immer alle lieb sind, brauchte der Weihnachtsmann auch dieses Mal keine Rute.

Ben Gehlken hatte für den Weihnachtsmann ein schönes Bild gemalt und hat dann noch mit Jule Robohm von dem ersten Fußballturnier ihrer Mannschaft in Hammah berichtet.

Und sie haben den Weihnachtsmann für nächstes Jahr wieder eingeladen.

Foto: ML Borchers/Text: GS

 

Laternenumzug 2012 des SSV HagenLaternenumzug 2012 1

Am Freitag den 05.10. fand in Hagen wieder der traditionelle Laternenumzug des SSV Hagen statt. Wieder liefen über 250 Kinder und Erwachsene mit ihren Laternen durch Hagen. Dieses Mal wurden sie vom Spielmannszug aus Mulsum begleitet.

Die Strecke ging  durch Kornstr. – Neue-Stücken-Feld -  Lemmermannweg - Am Mühlenfeld - Am Hochzeitshain - Zur Mühle – Eichenstr. - Hagener Hauptstr. - Maikäferweg - Stadtweg – Odamm zum Hof Bergann. Auf dem Hof Bergann fand wieder, wie seit 1985, der Abschluss stattfand. Dort erhielt jedes Kind eine Wurst und ein Getränk.

Danke sagen wir Steffen Bergann dem Hausherrn, seiner Frau Silke und seiner Mutter Gisela für die Gastfreundschaft.

 

Auch Danke auch an die Feuerwehr für die Unterstützung bei der Verkehrssicherung  und an den Wettergott für das tolle Wetter.

Und auch Dankeschön  an den Festausschuss unter der Leitung von Susanne „Susi“ Thielker für den reibungslosen Ablauf.

Eine Frage wurde an diesem Abend sehr oft gestellt. Ob nach dem nicht gewährten Zuschuss des Ortsrates das Würstchen und das Getränk für die Kinder wegfällt. Die Antwort ist ganz einfach: NEIN! Wir laden seit 1985 die  Hagener Kinder zum Laternenumzug ein und alles bleibt so wie es immer war!

GS

 

 

Weiterbildung in StorkauTeilnehmer Storkau 2012

 

 

Am Wochenende 31.08.-02.09.12 haben wieder einmal ehrenamtliche Funktionäre des SSV Hagen an einem Seminar der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) in Storkau bei Tangermünde teilgenommen.

Der Name des Seminars war „Fit for Work“. Es wurden den Teilnehmern viele Möglichkeiten der Entspannung, des gesunden Essen und der aktiven sportlichen Betätigung zur Entspannung aufgezeigt. So wurde am Nachmittag des zweiten Seminartages aktiv Nordic Walking, Walking oder Jogging in der schönen Gegend der Altmark betrieben.

 

Storkau 2012

 

Die Dozentinnen Katrin Timmereck und Elke Urban haben es geschafft, den Seminarteilnehmer an allen drei Tagen ein interessantes, sehr informatives und lebendiges Seminar zu präsentieren. Bei dem Seminar war auch an allen Tagen auch immer ein „aktives Mitmachen“ der Seminarteilnehmer gefordert.

Die Abende dienten zum Gedankenaustausch und zum besseren Kennenlernen der Teilnehmer untereinander.

GS Text/Foto

 

Das Training und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens 2012 finden jeweils mittwochs ab 18:15 Uhr
auf dem Sportplatz des TuS Güldenstern in Stade, Camper Höhe an folgenden Terminen statt :

 04. Juli, 22. August, 29. August, 05. September, und 12. September

Abgenommen werden die Leistungen von den Prüfern

 Klaus Rüsch, Günther Schmidt, Manfred Sprenger, Norbert Krohne, Willi Bennefeld, und Uwe Moosmüller

 Mit sportl. Grüßen

 Uwe Moosmüller

 Sportabzeichenwart des SSV Hagen

 

Mai 2012 - SSV Hagen sucht Übungsleiter

Der SSV Hagen sucht für seine Sportgruppen am Montag:

- Eltern und Kind (14.30-15.30 Uhr),

- Vorschulkinder (15.30-16.30 Uhr),

- Geräteturnen erstes bis viertes Schuljahr (16.30-17.30 Uhr) und die

- Damengymnastik-Gruppe „Bauch, Beine, Po“ (17.30-18.30 Uhr),

ab dem 1. September eine neue Übungsleiterin.

Wer Interesse hat, den Übungsbetrieb dieser Gruppen zu übernehmen,
kann sich bei Ute Baumgarten unter der Rufnummer 04149 / 9409787 melden.

 

 

Jahreshauptversammlung 2012

Selbst die Einladung zu Würstchen und Kartoffelsalat lockte nicht, wie erhofft, mehr Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des SSV Hagen. 40 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Günter Schmidt zum Jahrestreffen des höchsten Vereinsgremiums begrüßen.

Dass von vielen Verantwortlichen lange und engagiert gewerkelt wird, zeigte sich nicht zuletzt bei in den Ehrungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter.

So wurden:

Heiner Jungclaus (links) und Heinz-Gerhard Wiebusch

Heiner Jungclaus,  Heinz-Gerhard Wiebusch  

Günter Arndt
Herbert Tesmer Marcel Lünser

Günter Arndt

Herbert Teßmer

mit der Ehrennadel in Gold des SSV Hagen ausgezeichnet.

Die Jugendbetreuerplakette des Jahres 2012 erhielt Marcel Lünser

Birgit Dobers

Birgit Dobers erhielt die Ehrennadel in Bronze.

Auch der Vorstand zeigt Beständigkeit und die Mitglieder erkennen die Arbeit an. Bei den Vorstandswahlen bestätigten die Mitglieder den/die

1. Vorsitzenden Günter Schmidt, Kassenwart Christa Schmidt, Sportwart Stefan Schuldt, Frauenwartin Susanne Thielker in ihren Ämtern.

Vorsitzender Günter Schmidt beklagte die fehlende Mitarbeit der Abteilungen an der Internetpräsenz und die damit verbundene positive Außenwirkung und Rückwirkung auf die Abteilung und ihre Sportlerinnen und Sportler.

Fotos/Bericht: Marie-Luise Borchers

Vorstandstreffen 2012Trophy

Auch in diesem Jahr, wie schon seit 1986, haben sich die Vorstandsmitglieder des Schützenverein Hagen und des Spiel- und Sportverein Hagen am Gründonnerstag getroffen. Dieses Treffen dient immer dem Meinungsaustausch und der Verbesserung der Zusammenarbeit der beiden Vereine. In diesem Jahr war der SV Hagen der Gastgeber.

Nach einem gemeinsamen Essen fand ein „kleiner Wettkampf“ statt. Es war Wissen über Schützen- und Sportverein gefragt und es mussten Spiele bestritten werden. Hans-Hermann Buuck, der als 2. Vorsitzender den erkrankten Vorsitzenden Hans Blank vertrat, hat sich tolle Fragen und Spiele ausgedacht.

Bei der abschließenden Siegerehrung kürte Hans-Hermann Buuck, rechts

Jürgen Wilk, (Jugendwart des SSV Hagen)

als diesjährigen Gewinner des Freundschaftspokals.

Nach Essen und Wettkampf folgte ein angeregter Meinungsaustausch der Mitglieder der beiden Vorstände.
Der Abend ging erst zu Ende, als in Hagen die Laternen nicht mehr brannten.

Foto: Klaus Tietje / Bericht Günter Schmidt

 

Eierschnorren mit Frauen-Power

Auch in diesem Jahr wurde am 2. Samstag im Februar (dem 11.02.) durch den SSV Hagen wieder das „Eierschnorren“ organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen wieder gepflegt. Auch dieses Mal wurden wieder acht Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt. Der Steinbeck wurde erstmalig von einem eigenen Sammelteam betreut. Die Steinbecker wurden in den letzten Jahren immer etwas vernachlässigt. Die Anwohner haben sich gefreut und kräftig gespendet.

 
Eierschnorren 4

Es wurden von den Sammelteams wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem geschnorrt. Auch Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren hat wieder richtig Spaß gemacht. Auch die vielen Gespräche an der Haustüre. Der Wettergott war auch gnädig. Nach den Tagen mit zweistelligen Minustemperaturen war es am Samstag nur -1°. Also eine Gluthitze fast.

Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Saal in der Gaststätte Wiebusch. Wieder mussten wegen dem großen Andrang noch weitere zusätzliche Plätze geschaffen werden. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den 120 hungrigen Teilnehmern umlagert. Aber sie schafften es nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

So gestärkt wurde nun der Wettkampf um den Titel des „Eierkönig 2012“ und des „Vize-Eierkönig 2012“ durchgeführt.
Eierkönig
Eierkönig 2012   Anna Lena Czipull  Vize-Eierkönig 2012   Katharina Born

An den Namen kann man unschwer erkennen, dass in diesem Jahr der Eierkönig und sein Vize eine Königin und eine Vize-Königin sind. Frauen-Power!

Der SSV Hagen bedankt sich bei allen Teilnehmern, egal ob Sammler oder „Küchenpersonal“, für tolle Hilfe und Unterstützung. Der Festausschuss unter Susanne (Susi) Thielker hat unser Eierschnorren auch dieses Mal wieder sehr gut vorbereitet und organisiert.

Fotos Manfred Bochers/Bericht Günter Schmidt

 

Weihnachtsmann 2Weihnachtsmann 2011 zu BesuchKlick auf das Bild

Am Montag den 19.12. waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und der „Eltern und Kind“ in heller Aufregung. Der Weihnachtsmann kam zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte. Die Kinder haben dem Weihnachtsmann auch ein Lied gesungen. Sie haben auch behauptet, dass sie alle lieb waren. Daher hat der Weihnachtsmann auch seine Rute nicht mit.

Und sie haben den Weihnachtsmann für nächstes Jahr wieder eingeladen.

Der Weihnachtsmann wurde fast „enttarnt“. Der kleine Luis behauptete, dass er den Weihnachtsmann kennt. Er sagte: „Ich kenne dich, du bist der Chef vom Sportverein“.

Fröhlich winkend zog der Weihnachtsmann seines Weges. Der Volksmund, dass Kindermund immer die Wahrheit sagt.

GS

 

Sport einmal anders

Sport einmal anders 1Sport einmal anders 2Am 28.02.2011 war Werner Winkel zu Gast bei den Kindern ( Vorschulgruppe u. Mutter- und Kindgruppe).
Werner kam nicht allein, er brachte seine Kuh Kunigunde, ein Känguru, das Gespenst Huh und den Stadtindianer Max mit. Die Kinder und Werner machten Musik, tanzten und sangen zusammen, es hat allen viel Spaß gemacht
.

klick auf die Bilder

Eierschnorren am 12.02.2011Eierkönige 2011

Auch in diesem Jahr wurde am 2. Samstag im Februar durch den SSV Hagen das „Eierschnorren“ organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen wieder gepflegt. Dieses Mal wurden sieben Sammlergruppen in die Sammelbezirke geschickt. Der Vorstand schnorrte dann noch zusätzlich auf dem Steinbeck. Der Hagen-Steinbeck wurde in den letzten Jahren etwas vernachlässigt. Die Anwohner haben sich gefreut und kräftig gespendet. Es wurden wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem gespendet. Rüdiger Maikranz zauberte noch zusätzlich kunstvoll verzierte Eihälften für das Büffet.

Um 19.00 Uhr füllte sich der Saal in der Gaststätte Wiebusch. Wieder mussten wegen dem großen Andrang noch weitere zusätzliche Plätze geschaffen werden. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den 120 hungrigen Teilnehmern umlagert. Aber sie schafften es nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

So gestärkt wurde nun der Wettkampf um den Titel des „Eierkönig 2011“ und des „Vize-Eierkönig 2011“ durchgeführt. Auch die Ortsbürgermeisterin Inge Bardenhagen trat bei diesem Wettkampf mit an.

Sieger hierbei wurden:

Eierkönig 2011                           Mathias Sievert  (wie schon 2010)

Vize-Eierkönigin 2011              Catalina Stoehs

Der SSV Hagen bedankt sich bei allen Teilnehmern, egal ob Sammler oder Küchenpersonal, für tolle Hilfe und Unterstützung. Unser großer Dank geht auch an alle Hagener Spender.

Der Festausschuss unter Susanne (Susi) Thielker hat unser Eierschnorren auch dieses Mal wieder sehr gut vorbereitet und organisiert.

Foto Susanne Thielker / Bericht Günter Schmidt

Petra Lünser erhält den Ehrenamtspreis 2010 des NFV -Kreis Stade-

SSV 2011 Ehrung Petra LünserEhrung Petra Lünser 2011Kurzer Auszug aus der Laudatio:

Petra Lünser ist seit 1990 Jugendbetreuerin und war bis zum Ende der Saison 2009 /2010 Betreuerin der A –und B-Junioren des Vereins. Sie organisiert und koordiniert gekonnt die Dinge „neben dem Spiel“. Obwohl sie zwei Mannschaften betreute, wurde sie durch einen hohen engagierten ehrenamtlichen Einsatz allen Anforderungen gerecht. Sie stellte ihre eigenen Belange  immer zurück.

Angestachelt durch ihre vorbildliche Arbeit, engagierten sich besonders die Eltern der Spieler der beiden Mannschaften bei der Mitarbeit in der Mannschaftsbetreuung.

Petra Lünser ist mit ihrer zupackenden und mitreißenden Art Vorbild für die Eltern und Betreuer aller Jugendmannschaften des SSV Hagen. Sie hat auch das Vertrauen der Spieler ihrer betreuten Mannschaften. Die Jungen kommen zu ihr, um ihre Sorgen und Nöte zu erzählen. Und das sind nicht nur sportliche Probleme. Als Mutter von zwei Söhnen kann sie auch hier Rat und Antwort geben.

Petra Lünser wurde im Jahr 2001 für erfolgreiche Jugendarbeit mit der “Klaus-Borstelman –Gedächtnis-Plakette” ausgezeichnet. Diese Plakette wurde durch den SSV Hagen für die Auszeichnung von ehrenamtlicher Jugendarbeit geschaffen.

Petra Lünser wurde wegen engagierter ehrenamtlicher Arbeit für den Verein zur Sportlerin des Jahres 2004 von der Jury gewählt. Diese Auszeichnung wird an engagierte Mitarbeiter im SSV Hagen verliehen.

Der Ehrenamtspreis 2010 ist verbunden mit einem 3 tägigen Aufenthalt für zwei Personen im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen                             

Betreuer-Turnier 2011Sieger Betreuerturnier 2011 1. HerrenSpannende Spiele

Beim diesjährigen Betreuer-Turnier des SSV Hagen siegte die Mannschaft der 1. Herren vor den Titelverteidigern Team Wiebusch und der
A-Jugend.

Das Turnier der Fußballjugend-Betreuer wird seit 1983< jährlich einmal veranstaltet. Der Reinerlös  wird für die Fußball-Jugend gestiftet.

Einen ausführlichen Bericht gibt es in der nächsten Vereinszeitung des SSV Hagen.

Fotos/Text: Marie-Luise Borchers

Fußball-Camp 2013 vom 01. bis 04. August   (Klick auf die Bilder)

Ferienaktion des SSV Hagen „Fußball-Camp 2013“P8030025

In diesem Jahr fand wieder im Rahmen der Ferienaktion des SSV Hagen ein „Fußball-Camp“ statt.

Vom 01. bis 04.08.2013 tummelten sich 40 Kinder von 10.00 bis 16.00 Uhr auf den Plätzen bei der Sporthalle auf den Johann Bünning-Sportanlagen.

Alle Teilnehmer erhielten auch dieses Mal wieder Trikot mit Hose und Stutzen und einen Ball.

An den ersten beiden Tagen wurde trainiert und viele Ballübungen gemacht. Am dritten Tag mussten die Teilnehmer 20 verschiedene Fußball-Übungen erfüllen. Alle haben die geforderten Übungen erfüllt. Tolle Leistung! Am vierten Tag wurde dann wieder das „4 x 4 - Turnier“ gespielt.

Trainingscamp 4

Während der 4 Tage wurden die Kinder rundherum betreut mit Mittagessen, Kuchen am Nachmittag, Snacks und Getränken. Am Sonntag zur Mittagszeit waren die Eltern zum gemeinsamen Grillen eingeladen. Wenn es nach den teilnehmenden Kinder gegangen wäre, hätte das „Fußball-Camp“ ruhig länger sein können.

Mit Hilfe der Sponsoren konnten die Teilnehmergebühren wieder relativ niedrig gehalten werden. Die Stadtwerke Stade haben z. B. die Kosten für die gesamte Verpflegung übernommen. Weiterhin haben wir noch insgesamt einen ansehnlichen Betrag von verschiedenen Hagener Geschäftsleuten erhalten.

Trainingscamp 1
Trainingscamp 3

Danke sagen besonders die teilnehmenden die Kinder!

Wir bedanken uns bei denn vielen Helfern aus der Abt Fußball des SSV Hagen, dem Team von Antje Schuldt für die wieder nahrhafte und abwechslungsreiche Verpflegung. Und auch bei Stefan Thielker mit seinem Organisations-Team für die Vorbereitung und tolle Durchführung.

 

Nach unserer Planung findet die nächste Ferienaktion in 2015 statt.

GS

 

Vorstandstreffen 2013

Auch in diesem Jahr, wie schon seit 1986, haben sich die Vorstandsmitglieder des Schützenverein Hagen und des Spiel- und Sportverein Hagen am Gründonnerstag getroffen. Dieses Treffen dient dem Meinungsaustausch, der Verbesserung der Zusammenarbeit und das Lösen von Problemen der beiden Vereine. In diesem Jahr war der SSV Hagen der Gastgeber und hat in die Sporthalle der Johann Bünning-Sportanlagen gebeten.

Nach einem gemeinsamen Essen fand ein „kleiner Wettkampf“ statt. Neben der Lösung von spielerische Aufgaben war auch noch Wissen über Hagen gefragt. P1030360_3

Bei der abschließenden Siegerehrung kürte der 1. Vorsitzende Günter Schmidt

Sigrid Tietje

(Damenwartin des SV Hagen)

als diesjährigen Gewinner des Freundschaftspokals. Da der Wettkampf als Team durchgeführt wurde, musste sie sich in einen Wettkampf noch gegen ihren Teampartner Hans-Erich Linde durchsetzen.

Nach Essen und Wettkampf folgte ein angeregter Meinungsaustausch und Gespräche der Mitglieder der beiden Vorstände. Der Abend ging für viele erst zu Ende, als in Hagen die Laternen nicht mehr brannten.

Foto: Klaus Tietje/Bericht Günter Schmidt

 

Der SSV Hagen von 1975 e.V. sagt Danke!

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des SSV Hagen am 08.03.2013 überreichte das Ortsratsmitglied Matthias Meyer im Auftrag der CDU Fraktion im Ortsrat Hagen der Hansestadt Stade, eine Geldspende in der Höhe von 200,00 € für die Jugendarbeit.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Spende. Wir werden sie für unsere Jugendarbeit einsetzen.

Günter Schmidt

1. Vorsitzender

 

Eierschnorren 2013

Auch in diesem Jahr wurde am 16. Februar durch den SSV Hagen wieder das „Eierschnorren“ organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen wieder gepflegt. Auch dieses Mal wurden wieder acht Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt.

Es wurden von den Sammelteams wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem geschnorrt. Auch Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Der Wettergott war auch diesen Samstag wieder gnädig mit uns. Nach den Tagen mit zweistelligen Minustemperaturen waren es am Samstag + 3 °. Also eine Gluthitze fast.

Schnorrer

Da die Gaststätte Wiebusch als bisheriger Veranstaltungsort ausfiel, haben wir unser neues Domizil im Schießstand gefunden. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand. Es hätten ruhig noch mehr Gäste sein können, aber die anwesenden Gäste fühlten sich wohl. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den 80 hungrigen Teilnehmern umlagert. Aber sie schafften es nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

So gestärkt wurde nun der Wettkampf um den Titel des „Eierkönig 2013“ und des „Vize-Eierkönig 2013“ durchgeführt. Eiermajestäten 2

 

Eierkönig 2013   Brigitte Ebbe   (Märkischer Weg)

Vize-Eierkönig 2013   Lukas Thielker  (Am Sandberg)

 

Der SSV Hagen bedankt sich bei allen Teilnehmern, egal ob Sammler oder Küchenpersonal oder Spender, für tolle Hilfe und Unterstützung.

Der Festausschuss unter Susanne (Susi) Thielker hat unser Eierschnorren auch dieses Mal wieder sehr gut vorbereitet und organisiert. . Dieses Mal waren wegen der geänderten Situation alle Mitarbeiter besonders gefordert. Es hat alles prima geklappt.

Foto: Manfred Bochers/Bericht: Günter Schmidt

 

SSV Hagen sucht Übungsleiter

Der SSV Hagen sucht für seine Sportgruppen am Montag:

- Geräteturnen erstes bis viertes Schuljahr (16.30-17.30 Uhr)

und die

- Damengymnastik-Gruppe „Bauch, Beine, Po“ (17.30-18.30 Uhr),

ab sofort eine neue Übungsleiterin/Übungsleiter.

Wer Interesse hat, den Übungsbetrieb dieser Gruppen zu übernehmen, kann sich bei
Ute Baumgarten (Abt. Ltr. Turnen und Spielen) unter der Rufnummer 04149/9409787 melden.

 

 

Vereinsinformation 30.11.2013

Wassergewöhnung für Kinder

Seit vielen Jahren bietet der SSV Hagen von 1975 e.V. die Wassergewöhnung für Kinder, mit dem Ziel des Erwerbens des Abzeichens Frühschwimmer „Seepferdchen“ und des Jugendschwimmabzeichen „Bronze“, an. Es wurde auch sehr rege genutzt und viele Hagener Kinder haben hier das Schwimmen gelernt. Wegen der großen Nachfrage wurde seit Jahren eine Warteliste für die Teilnahme geführt.

Nun wurde die genutzte Schwimmhalle wegen gravierender Mängel geschlossen. Aufgrund zu erwartender hoher Sanierungskosten von rund 500.000 Euro bleibt das Lehrschwimmbecken in der Sporthalle der Pestalozzi-Grundschule an der Thuner Straße in Stade geschlossen. Eine Sanierung durch die Hansestadt Stade ist nicht vorgesehen.

Platzkonflikte sind programmiert: Schulen und Vereine müssen auf das Bad "Solemio" der Stader Bädergesellschaft ausweichen.

Da aber im „Solemio“ nicht die gleichen Bedingungen wie bisher herrschen, hat die Übungsleiterin gekündigt. Der SSV Hagen von 1975 e.V. hat eine Hallenzeit im „Solemio“ und wird sich um einen Ersatz bemühen. Aber eines ist dazu zu sagen. Unsere Bemühungen blieben bisher ohne Erfolg, weil nur eine Bahn zur Verfügung steht und die Kinder durch die weitere Schwimmausbildung und dem Betrieb im „Solemio“ sehr abgelenkt werden. Dieses schreckte die angesprochenen Übungsleiterkandidaten ab.

Bei einer Änderung der Situation wird die Abteilung Turnen und Spielen den entsprechenden Personenkreis informieren.

GS

 

Neue Abteilung und erweitertes Sportangebot

Der SSV Hagen von 1975 e.V. hat durch die Gründung der

Abteilung „Behindertensport“

zum 01.08.2013 das Sportangebot erweitert.

Als Abteilungsleiter wurde durch den Vorstand Heinz-Gerhard Wiebusch kommissarisch beauftragt.

Für diesen Personenkreis werden angeboten:- Kegeln; (Trainingszeiten nach Auskunft durch Abteilungsleiter)

- Spezielle Gymnastik für Behinderte durch eine ausgebildete Übungsleiterin; (Trainingszeit Mittwoch 18.30-19.45 Uhr Sporthalle Hagen)

Die Teilnehmer an diesem Sportangebot müssen ihre Behinderung mit einem amtlichen Nachweis bestätigen.

Weitere Auskünfte durch Heinz-Gerhard Wiebusch Tel.: 04141-600368

Weihnachtsmann wieder in der Sporthalle zu BesuchSSV Hagen Weihnachtsmann 2013_1

 

Am Montag den 16.12. 13 waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und der „Eltern und Kind“ in heller Aufregung. Der Weihnachtsmann kam zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte mit.

Die „Vorschulkinder“ haben dem Weihnachtsmann auch ein plattdeutsches Gedicht aufgesagt.

Bei der Gruppe „Mutter und Kind“ haben (mussten) die „Erwachsenen“ dem Weihnachtsmann ein Lied singen. Haben sie aber gut gemacht.

 

 

Weihnachtsmann 4

 

 

Da die Hagener Kinder eh immer alle lieb sind, brauchte der Weihnachtsmann auch dieses Mal keine Rute. Sie haben den Weihnachtsmann für nächstes Jahr wieder eingeladen. Aber besonders haben auch noch einige Kinder auf ihren Wunschzettel und ihre Wünsche hingewiesen. Der Weihnachtsmann wird demnach in Hagen ganz schön was zu schleppen haben

Foto: M. Borchers/Text: GS

 

Vereinsinformation 30.11.2013

Wassergewöhnung für Kinder

Seit vielen Jahren bietet der SSV Hagen von 1975 e.V. die Wassergewöhnung für Kinder, mit dem Ziel des Erwerbens des Abzeichens Frühschwimmer „Seepferdchen“ und des Jugendschwimmabzeichen „Bronze“, an. Es wurde auch sehr rege genutzt und viele Hagener Kinder haben hier das Schwimmen gelernt. Wegen der großen Nachfrage wurde seit Jahren eine Warteliste für die Teilnahme geführt.

Nun wurde die genutzte Schwimmhalle wegen gravierender Mängel geschlossen. Aufgrund zu erwartender hoher Sanierungskosten von rund 500.000 Euro bleibt das Lehrschwimmbecken in der Sporthalle der Pestalozzi-Grundschule an der Thuner Straße in Stade geschlossen. Eine Sanierung durch die Hansestadt Stade ist nicht vorgesehen.

Platzkonflikte sind programmiert: Schulen und Vereine müssen auf das Bad "Solemio" der Stader Bädergesellschaft ausweichen.

Da aber im „Solemio“ nicht die gleichen Bedingungen wie bisher herrschen, hat die Übungsleiterin gekündigt. Der SSV Hagen von 1975 e.V. hat eine Hallenzeit im „Solemio“ und wird sich um einen Ersatz bemühen. Aber eines ist dazu zu sagen. Unsere Bemühungen blieben bisher ohne Erfolg, weil nur eine Bahn zur Verfügung steht und die Kinder durch die weitere Schwimmausbildung und dem Betrieb im „Solemio“ sehr abgelenkt werden. Dieses schreckte die angesprochenen Übungsleiterkandidaten ab.

Bei einer Änderung der Situation wird die Abteilung Turnen und Spielen den entsprechenden Personenkreis informieren.

GS

 

Neue Abteilung und erweitertes Sportangebot

Der SSV Hagen von 1975 e.V. hat durch die Gründung der

Abteilung „Behindertensport“

zum 01.08.2013 das Sportangebot erweitert.

Als Abteilungsleiter wurde durch den Vorstand Heinz-Gerhard Wiebusch kommissarisch beauftragt.

Für diesen Personenkreis werden angeboten:- Kegeln; (Trainingszeiten nach Auskunft durch Abteilungsleiter)

- Spezielle Gymnastik für Behinderte durch eine ausgebildete Übungsleiterin; (Trainingszeit Mittwoch 18.30-19.45 Uhr Sporthalle Hagen)

Die Teilnehmer an diesem Sportangebot müssen ihre Behinderung mit einem amtlichen Nachweis bestätigen.

Weitere Auskünfte durch Heinz-Gerhard Wiebusch Tel.: 04141-600368

Noch sportlich aktiv mit 90!

Ehrung_2013_1Am 17.12. beging unser Mitglied Ruth Bätje ihren 90. Geburtstag. Frau Bätje ist noch sportlich aktiv und gehört zur Abteilung „Behindertensport“. Sie ist das älteste Vereinsmitglied des SSV Hagen von 1975 e. V. 

Aus Anlass ihres Geburtstages überbrachte der 1. Vorsitzende Günter Schmidt die besten Wünsche des Vereins und überreichte auch einen wohlgefüllten Präsentkorb.

Foto: ML Borchers/Text: GS

Ehrung_2013_2

Alle Jahre wieder … der Weihnachtsmann in der Sporthalle …PC150045

Am Montag den 15.12. waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und der „Eltern und Kind“ in heller Aufregung.

Der Weihnachtsmann kam auch in diesem Jahr zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte mit.

Da die Hagener Kinder eh immer alle lieb sind, brauchte der Weihnachtsmann auch dieses Mal keine Rute. Sie haben den Weihnachtsmann für nächstes Jahr wieder eingeladen.

Aber besonders haben auch noch einige Kinder auf ihren Wunschzettel und ihre Wünsche hingewiesen.

Der Weihnachtsmann wird demnach in Hagen ganz schön was zu schleppen haben.

Foto/Text: GS

 

Deutsche Meisterschaften für Behinderte (Sektion Bohle) in Cuxhaven

DSCI0137_ZuschnittAm 27.06. - 29.06.2014 fand die Deutsche Meisterschaft für Sportkegler mit Behinderungen (Sektion Bohle) in Cuxhaven statt. Ausrichter war der SSV Hagen von 1975 e.V. mit der Abteilung Behindertensport.

Am Freitag fanden die Meisterschaften der Einzelwettbewerbe der Körperbehinderten und Rollstuhlfahrer statt.

Samstag kegelten die körperbehinderten Mannschaften um die Deutsche Meisterschaft.. Es waren acht Mannschaften am Start. Am Samstagnachmittag kegelten die Blinden- und Sehbehinderten für die Mannschaftswettbewerbe, auch mit acht Mannschaften.

(Klick auf das Bild zur Vergrößerung)

Am Sonntag trugen die Blinden und Sehbehinderten ihre Einzelwettbewerbe aus.

Es gingen insgesamt 235  Kegler an den Start. Die SSV Hagen wurde von der Cuxhavener Sportkegelvereinigung beim Schreiben der Blinden und Sehbehinderten unterstützt.

Der SSV Hagen holte in den Einzelwettbewerben zwei Goldmedaillen Monika Rist und Hans-Peter Maack.

Viermal Silber holten Monika Maack, H.-Gerhard Wiebusch, Wilhelm Gerhold und Julian Delaporte. Eine Bronzemedaille gab es für Peter Skowron. Reinhold Rist und Werner Hastedt belegte den unglücklichen vierten Platz. Einen fünften Platz gab es für Heinrich Grotlüschen.

Im Mannschaftswettbewerb startete die SSV Hagen mit zwei Mannschaften.

Die 1. Mannschaft kegelte mit Peter Skowron, Julian Delaporte, Werner Fahrenkrug, Heinrich Grotlüschen, Hannes Nehring und Wilhelm Gerhold. Wilhelm Gerhold hatte es schwer, er musste gegen den 20fachen Deutschen Meister Egon Wendelken aus Bremen antreten. Es war ein sehr spannender Kampf, denn Wilhelm Gerhold konnte 6 Holz den Vorsprung mit 6 Holz halten. Somit war die Mannschaft SSV Hagen I Deutscher Meister.

Die zweite Mannschaft kegelte mit Uwe Kuhlenkamp , Heinz-Gerhard Wiebusch , Monika Rist , Uwe Tiedemann , Reinhold Rist, Werner Hastedt und den Ersatzspielern Monika Maack und Jakob Schlesselmann. Sie belegen Platz 7.

Die Siegerehrung wurden durch den Deutschen Behindertensport in sehr würdiger Form durch geführt. Die jeweiligen Sieger standen  auf dem Treppchen und das Zeremonie wurde mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne beendet.

Heinz-Gerhard Wiebusch war zum ersten Mal als Schiedsrichter bei der DM der Behinderten tätig. Hans-Peter Maack hatte den 25. Einsatz bei einer Deutschen Meisterschaft als Schiedsrichter.

Deutsche Meisterschaften für Behinderten (Sektion Schere) in Morbach

Am Wochenende 4.-6. Juli nahmen vier Keglern der SSV Hagen an der Deutschen Meisterschaft für Behinderte in der Sektion Schere in Morbach teil.

Auch hier konnten Monika Maack und Monika Rist jeweils eine Deutschen Meisterschaft erkämpfen.

 

Weiterbildung in Storkau

P7130010Am Wochenende 11. -13.07.2014 haben wieder der Vorstand und weitere ehrenamtliche Funktioner des SSV Hagen von 1975 e.V. an einem Seminar der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) in Storkau bei Tangermünde teilgenommen.

Thema des Seminar war: Prävention als Führungsaufgabe im Sportverein –Sicher und gesund zum Erfolg.

Das Thema behandelte die gesetzliche Unfallversicherung der Vereine, Leistungen und die Aufgaben des Vereins für die Sicherheit im Sport, gesetzliche und versicherungsrechtliche Bedingungen für den Sport und den Betrieb einer Sportstätte, Notfallmanagement, Organisation des Sportbetriebes für Kinder.

Bei diesen Seminar wurden auch die neuesten Bestimmungen vermittelt.

Der Dozent des VBG  Hans-Jörg Becker hat es geschafft, den Seminarteilnehmer an allen drei Tagen ein interessantes, sehr informatives und lebendiges Seminar zu präsentieren. Bei dem Seminar war auch an allen Tagen auch immer ein „aktives Mitmachen“ der Seminarteilnehmer gefordert.

Die Abende dienten zum Gedankenaustausch und zum besseren Kennenlernen der Teilnehmer untereinander.

GS Text/Foto (klick auf´s Bild)

 

Vorstandstreffen 2014

Auch an diesem Gründonnerstag, wie schon seit 1986, haben sich die Vorstandsmitglieder des Schützenverein Hagen von 1966 e.V. und des Spiel- und Sportverein Hagen von 1975 e.V. getroffen. Dieses Treffen dient dem Meinungsaustausch, der Verbesserung des gemeinsamen Miteinander und das Lösen von Problemen der beiden Vereine. Der Vorsitzende des SSV Hagen von 1975 e.V., Günter Schmidt; machte auch auf die Wichtigkeit des Schießstandes für das Vereinsleben des SSV aufmerksam.
Im Jahr 2015 wird der SSV z. B. vier Veranstaltungen auf dem Schießstand durchführen.

In diesem Jahr war der SV Hagen der Gastgeber und hat in den Schießstand auf den Johann Bünning-Sportanlagen gebeten.

Nach einem gemeinsamen Essen fand ein „kleiner Wettkampf“ statt. Neben dem Schießen wurde Bingo gespielt und es waren Denksportaufgaben zu lösen. Diese Kombination war eine pfiffige Idee von Stefan Schuldt und Hans-Erich Linde.

Bei der abschließenden Siegerehrung kürte Stefan Schuldt als Vorsitzender des FestausschussesJürgen

 

Jürgen Wilk

(Jugendwart des SSV Hagen von 1975 e.V.)

als diesjährigen Gewinner des Freundschaftspokals. Jürgen Wilk ist ein Wiederholungstäter. 2012 hat er diesen Pokal schon einmal gewonnen.

Nach Essen und Wettkampf folgte ein angeregter Meinungsaustausch und Gespräche der Mitglieder der beiden Vorstände. Der Abend ging für viele erst zu Ende, als in Hagen die Laternen nicht mehr brannten.

Foto: Klaus Tietje/Bericht: Günter Schmidt

 

Eierschnorren am 15.02.2014Jason der jüngste Eierschnorrer in Hagen

Am 15. Februar wurde durch den SSV Hagen wieder das „Eierschnorren“ in unserer Ortschaft organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen wieder gepflegt. Dieses Mal wurden sechs Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt.

Es wurden von den Sammelteams wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem geschnorrt. Auch Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Der Wettergott war auch an diesem Datum wieder gnädig mit uns. Es waren am Samstag in der Mittagszeit + 12 °. Also eine Gluthitze mit „Sonnenbrandgefahr“

 

.Eierschnorren_1

 

Zum zweiten Mal haben wir das Eierschnorren im Schießstand organisiert. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand und bald waren alle angebotenen Plätze besetzt.. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den ca. 100 hungrigen Teilnehmern umlagert. Aber sie schafften es nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

 

 

Nach dem Essen wurde der Wettkampf um den Titel des „Eierkönig 2014“ und des „Vize-Eierkönig 2014“ durchgeführt:Eierkönig und Vizekönig_Zuschnitt

 

 

Eierkönig 2014   Dennis Groß  (links)

Vize-Eierkönig 2014   Simon Hartmann  (rechts)

 

 

Der SSV Hagen bedankt sich bei allen Teilnehmern, egal ob Sammler oder das wieder sehr hochengagierte „Küchenpersonal“ oder die großzügigen Spender, für die tolle Hilfe und Unterstützung.

Der Festausschuss unter Susanne (Susi) Thielker hat unser Eierschnorren auch dieses Mal wieder sehr gut vorbereitet und organisiert. Es hat alles prima geklappt.

Wir freuen uns schon auf das nächste Eierschnorren am 14.02.2015.

Fotos: Manfred Bochers/Bericht: Günter Schmidt

 

Hallenkreismeisterschaften 01.02.2014

In diesem Jahr hatte der SSV Hagen gemeinsam dem TuSV Bützfleth die Hallenkreismeisterschaften im Fußball auszurichten.

VLG 1 CafeteriaVLG 2 Der RegieraumUnsere Aufgabe war es also, den reibungslosen Ablauf der Vorrundenpartien in der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums zu organisieren.  Deshalb möchte ich mich bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement bedanken ohne die dieser gelungene Turniertag nicht funktioniert hätte.

Und auch auf sportliche Seite lässt sich Positives berichten. Unsere Jungs haben mal  wieder eine klasse Leistung abgerufen. Mit der Unterstützung  zahlreicher Hagener Fans konnte wie im Vorjahr wieder das Finale erreicht werden. Leider haben sich die Jungs von SSV am Ende nicht belohnt, das Endspiel ging mit 0:2 gegen den SV Bliedersdorf verloren

Bericht: Jannick Dankers
Bützfleth nach dem Finale

Vorrunde:
SSV Hagen-TSV Eintracht Immenbeck 4:0
SV Ottensen-SSV Hagen 0:0
SSV Hagen-TuS Eiche Bargstedt 2:2
SV Drochtersen/Assel III-SSV Hagen 2:2

Viertelfinale:
TSV Apensen-SSV Hagen 4:6 nach Penaltyschießen

Halbfinale:
VfL Stade II-SSV Hagen 2:3

Finale:
SV Bliedersdorf-SSV Hagen 2:0

Florian Scherer

Florian Scherer (SSV Hagen) wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet

 

Eierschnorren 2015P2140059

 

Am 14. Februar wurde durch den SSV Hagen wieder das „Eierschnorren“ in unserer Ortschaft organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen wieder gepflegt. Dieses Mal wurden sechs Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt. Es wurden von den Sammelteams wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem geschnorrt. Auch Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Der Wettergott war auch an diesem Datum wieder gnädig mit uns.

P2140061

 

Zum dritten Mal haben wir das Eierschnorren im Schießstand organisiert. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand und bald waren alle angebotenen Plätze besetzt.. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den hungrigen Teilnehmern umlagert. Aber sie schafften es nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

 


 

Nach dem Essen wurde der Wettkampf um den Titel des „Eierkönig 2015“ und des „Vize-Eierkönig 2015“ durchgeführt:SSV Hagen Eierkönig


Eierkönig 2015  
Mascha Draack  

Vize-Eierkönig 2015   Julian Henning

Der SSV Hagen bedankt sich bei allen Teilnehmern, egal ob Sammler oder das wieder sehr hochengagierte „Küchenpersonal“ oder die großzügigen Spender, für die tolle Hilfe und Unterstützung.

Der Festausschuss unter Susanne (Susi) Thielker hat unser Eierschnorren auch dieses Mal wieder sehr gut vorbereitet und organisiert. Es hat alles prima geklappt.

Auch in diesem Jahr haben die nichtverbrauchten Lebensmittel der „Stader Tafel“ gespendet.

Wir freuen uns schon auf das nächste Eierschnorren am 13.02.2014.

 

Fotos: Matthias Sievert/Manfred Borchers/Bericht: Günter Schmidt

 

Neu beim SSV Hagen: ZUMBA® FITNESS

Information hier

Aktionswoche „40 Jahre SSV Hagen“ 6. bis 14. Juni 2015

Programm hier als PDF downloaden

Ausschreibung Fotowettbewerb 2015

Ausschreibung hier als PDF downloaden

Deutsches Sportabzeichen 2015

Angebot für alle, keine Mitgliedschaft erforderlich

Abnahmetermine hier als PDF downloaden

Alle Jahre wieder … der Weihnachtsmann wieder in der Sporthalle …

2015-12-21 Weihnachtsmann _2

Am Montag den 21.12. waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und der „Eltern und Kind“ in heller Aufregung. Der Weihnachtsmann kam auch in diesem Jahr zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte mit.

Da die Hagener Kinder eh immer alle lieb sind, brauchte der Weihnachtsmann auch dieses Mal keine Rute. Sie haben den Weihnachtsmann für nächstes Jahr wieder eingeladen. Aber besonders haben auch noch einige Kinder auf ihren Wunschzettel und ihre Wünsche hingewiesen. Einige haben dem Weihnachtsmann noch einmal zur Sicherheit ihre Adresse mitgeteilt. Der Weihnachtsmann wird demnach in Hagen ganz schön was zu schleppen haben.

Foto M. Postels/Text: GS

Vorstandstreffen 2015

Es war wieder Gründonnerstag und wie schon seit 1986 haben sich die Vorstandsmitglieder des Schützenverein Hagen von 1966 e.V. und des Spiel- und Sportverein Hagen von 1975 e.V. getroffen. Die Delegation des SV Hagen wurde vom neu gewählten 1. Vorsitzenden Hans-Hermann Buuck und seinem Vertreter Stefan Thielker angeführt. Die Partner der Teilnehmer waren mit eingeladen.

Die jährlichen Treffen dienen dem Meinungsaustausch, der Verbesserung des gemeinsamen Miteinander und das Lösen von Problemen der beiden Vereine. Aber beide Vorsitzenden stellten fest, dass es im Miteinander keine Probleme gibt. Der neue Vorstand des SV hat sich auf die Fahnen geschrieben, noch besseren und engeren Kontakt zu den anderen Vereinen in der Ortschaft zu pflegen.

In diesem Jahr war der SSV Hagen von 1975 e.V. der Gastgeber und hat in den Gemeinschaftsraum der Sporthalle auf den Johann Bünning-Sportanlagen gebeten.

Nach einem gemeinsamen Essen fand ein „kleiner Wettkampf“ statt. Es wurde BINGO gespielt. In drei „BINGO-Runden“ wurden die Starter für die Endrunde um den Freundschaftspokal ermittelt. Christa Schmidt, Sylvia Arends und Manfred Sprenger starteten dann in der Endrunde.

Bei der abschließenden Siegerehrung überreichte Günter Schmidt, 1. Vorsitzender des SSV Hagen von 1975 e.V., den Freundschaftspokal an die diesjährige SiegerinP4020069

 

Sylvia Arends

(Gattin des Schriftführers des SSV Hagen von 1975 e.V.)

Nach Essen und Wettkampf folgte ein angeregter Meinungsaustausch und Gespräche der Mitglieder der beiden Vorstände. In einer entspannten Atmosphäre wurde auch viel gelacht. Der Abend ging für viele erst zu Ende, als in Hagen die Laternen nicht mehr oder schon wieder brannten.

Foto/Bericht: Günter Schmidt

 

 

 

Eierschnorren 2016

Am 13. Februar wurde durch den SSV Hagen wieder das „Eierschnorren“ in unserer Ortschaft organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder gepflegt. Dieses Mal wurden sechs Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt. Da auch gleichzeitig viele Verbandsaktivitäten angesetzt waren, (Spiele u.ä.) waren die Sammlergruppen nur 2 Personen stark. Es wurden aber trotzdem von den Sammelteams wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem geschnorrt. Großen Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Der Wettergott hat uns dieses Mal mit viel Sonnenschein erfreut.

Das Eierschnorren war wieder im Schießstand organisiert. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand und bald waren alle angebotenen Plätze besetzt.. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den hungrigen Teilnehmern umlagert. Die „Küchenbrigade“ unter der Leitung von Sybille Meyer sorgte ständig für Nachschub. Aber die Teilnehmer schafften es wieder nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

Nach dem Essen wurde der Wettkampf um den Titel des „Eierkönig 2016“ und des „Vize-Eierkönig 2016“ durchgeführt:P2130012

 

Der neue Eierkönig wohnt seit einem ½ Jahr in Hagen. Er hat spontan die Einladung der Schnorrer angenommen und mit seiner Frau teilgenommen.

Der SSV Hagen bedankt sich bei allen Teilnehmern, egal ob Sammler, das wieder sehr hochengagierte „Küchenpersonal“ für die Hilfe und Mitarbeit. Der Festausschuss unter Susanne Thielker hat unser Eierschnorren auch dieses Mal wieder sehr gut vorbereitet und organisiert. Auch in diesem Jahr werden wir die nichtverbrauchten Lebensmittel der „Stader Tafel“ übergeben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Eierschnorren am 11. Februar 2017.

Fotos/Bericht: Günter Schmidt

 

Vize-Eierkönigin 2016  Caja Bösch (Ohof)       Eierkönig 2016   Kai Hirdt (Milanweg)

Alle Jahre wieder … der Weihnachtsmann in der Sporthalle …

PC190050Am Montag den 19.12. waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und der „Eltern und Kind“ in Aufregung und in Erwartung auf den Weihnachtsmann. Der Weihnachtsmann kam auch in diesem Jahr zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte mit.

Da die Hagener Kinder eh immer alle lieb sind, brauchte der Weihnachtsmann auch dieses Mal keine Rute. Bei den Kindern der „Eltern und Kind-Gruppe“ war die Lust eines persönlichen Gespräches doch nicht so ganz groß. Sie schauten sich das Spiel lieber auf dem Arm von Mama, Papa oder auch Oma und Opa an.

Hanna Hollatz aus der Gruppe „Vorschulkinder“ wollte unbedingt die Rentiere streicheln. Erst ein Hinweis das wegen des fehlenden Schnees kein Schlitten im Einsatz war, konnte sie von dem Vorhaben abbringen. Das rote Auto des Weihnachtsmannes interessierte sie nicht.

Foto/Text: GS

 

Harold Nehring wird 80

Das Gründungsmitglied des SSV Hagen von 1975 e.V. und 2. Vorsitzender des Gründungsvorstandes Harold Nehring hat am 14. November seinen 80. Geburtstag begangen.

Er war 

2. Vorsitzender vom 01.06.1975 bis 01.03.1979

1. Vorsitzender vom 01.03.1979 bis 01.03.1988

Harold Nehring hat gerade in der Gründerzeit unseres Verein viel für den Aufbau und für die Organisation geleistet.

In seine Amtszeit als 1. Vorsitzender fiel unter anderem der Bau der Flutlichtanlage, der Umzug des Sportplatzes in das Sportgelände (heute Johann Bünning-Sportanlagen) und die Übernahme der Verwaltung von Halle und Sportanlagen. Gerade diese vielfältigen organisatorischen Aufgaben forderten einen sehr hohen Einsatz.

Er hat auch in seiner Amtszeit als 1. Vorsitzender des SSV Hagen von 1975 e.V. als einer der ersten Sportvereine im Kreis die EDV für Mitgliederverwaltung und Buchhaltung eingeführt

.PB140042_400px

 

 

 

Anlässlich seines Geburtstages überbrachte der 1. Vorsitzende Günter Schmidt die besten Wünsche des SSV Hagen von 1975 e.V. und einen wohlgefüllten Präsentkorb.

Wir wünschen Harold weiterhin viel Gesundheit.

Günter Schmidt, 1. Vorsitzender

 

 

Ferienaktion in Hagen

„Fußball-Camp 2016“ des SSV Hagen von 1975 e.V.

In diesem Jahr fand wieder im Rahmen der Ferienaktion des SSV Hagen ein „Fußball-Camp“ statt. Das Fußball Camp ist noch eine Veranstaltung im Rahmen „40 Jahre SSV Hagen“ von Juni 2015. Aus organisatorischen Gründen musste es verlegt werden.

Es waren Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren eingeladen. Vom 1. bis 3. April tummelten sich fast 80 Kinder auf dem Gelände der Johann Bünning-Sportanlagen. Alle Teilnehmer erhielten ein Trikot mit Hose und Stutzen und einen Ball.

Es wurde trainiert und viele Ballübungen gemacht, ein „4 gegen 4 -Turnier“ gespielt und Übungen in Anlehnung an das „DFB Fußball-Abzeichen“ absolviert. Die meisten Kinder haben die geforderten Übungen erfüllt. Tolle Leistung!

Während der Zeit wurden die Kinder rundherum betreut mit Mittagessen, Getränken und Obst. Am Sonntag gab es dann noch eine Fußball Camp-Wurst während der Spiele der 1. + 2. Herren an der „Stadionbude“.

Wir bedanken uns bei denn vielen Helfern. 20 Sportler der Abteilung Fußball haben sich und ihre Freizeit zur Verfügung gestellt und die Kinder trainiert und betreut. Auch ein Team rund um das „HTP-Turnier“ unterstützte das Camp mit aktivem Einsatz. Dank auch an Frauke Mencke für die Zubereitung des schmackhaften Mittagessens. Die Töpfe waren alle leer.

Da wir eine ansehnliche Summe durch Hagener Bürger und Geschäftsleute gespendet bekommen haben, brauchte nur eine Teilnehmergebühr von 20,00 € erheben werden.

Für Gesamtorganisation waren dieses Mal Kersten Lünser, Lutz Schlüter und Andreas Mencke zuständig. DANKE … es hat wieder alles prima geklappt.

Viele Kinder und ihre Eltern blieben auch nach dem Camp noch auf der Sportanlage als Zuschauer oder spielten auf dem Trainingsplatz weiter Fußball.

 

Vorstandstreffen 2016

Auch an diesem Gründonnerstag, wie schon seit 1986, haben sich die Vorstandsmitglieder des Schützenverein Hagen von 1966 e.V. und des Spiel- und Sportverein Hagen von 1975 e.V. getroffen. Die Partner der Teilnehmer waren mit eingeladen.

Die jährlichen Treffen dienen zum Meinungsaustausch, der Verbesserung des gemeinsamen Miteinander und das Lösen von Problemen der beiden Vereine. Aber beide Vorsitzenden stellten fest, dass es im Miteinander keine Probleme gibt.

In diesem Jahr war der SV Hagen von 1966 e.V. der Gastgeber und hat auf den Schießstand den Johann Bünning-Sportanlagen eingeladen.

Nach einem gemeinsamen Essen fand ein „kleiner Wettkampf“ statt. Es wurde auf eine „Glücksscheibe“ geschossen. Die Organisation erfolgte durch Hans-Erich Linde und Christian Zyber.Treffen2016_Bild

 

Bei der abschließenden Siegerehrung überreichte der Vorsitzende des Festausschuss des SV Hagen, Christian Zyber, den Freundschaftspokal an den diesjährigen Sieger

Klaus Tietje

(Schriftführers des SV Hagen von 1966 e.V.)

Nach Essen und Wettkampf folgte ein angeregter Meinungsaustausch und Gespräche der Mitglieder der beiden Vorstände. In einer entspannten Atmosphäre wurde auch viel gelacht. Der Abend ging für viele erst zu Ende, als in Hagen die Laternen nicht mehr oder schon wieder brannten.

Foto Kersten Lünser/Bericht Günter Schmidt

 

Vorstandstreffen 2017

Wie schon seit 1986 haben sich die Vorstandsmitglieder des Schützenverein Hagen von 1966 e.V. und des Spiel- und Sportverein Hagen von 1975 e.V. am Gründonnerstag getroffen. Die Partner der Teilnehmer waren mit eingeladen.

Die jährlichen Treffen dienen zum Meinungsaustausch, der Verbesserung des gemeinsamen Miteinander und das Lösen von Problemen der beiden Vereine. Beide Vorstände wünschen sich, wie bisher, ein kameradschaftliches Miteinander.

In diesem Jahr war der SSV Hagen von 1975 e.V. der Gastgeber und hat in den Gemeinschaftsraum der Sporthalle auf den Johann Bünning-Sportanlagen eingeladen. Nach einem gemeinsamen Essen fand ein „kleiner Wettkampf“ statt. Die Teilnehmer wurden gemischt und mussten in einen Team-Wettkampf um Punkte kämpfe. Und das Siegerteam ermittelte den Gesamtsieger aus seinen Reihen. Die Organisation des „kleinen Wettkampfes erfolgte durch Kersten Lünser und Jürgen Wilk.

Bei der abschließenden Siegerehrung überreichten die Organisatoren den Freundschaftspokal an den diesjährigen Sieger
P1030961
Torsten Thielker
(Jugendsportleiter des SV Hagen von 1966 e.V.)

Nach Essen und Wettkampf folgte ein angeregter Meinungsaustausch und Gespräche der Mitglieder der beiden Vorstände. In einer entspannten Atmosphäre wurden Erfahrungen und Wünsche ausgetauscht. Der Abend ging für viele erst gegen 3.00 Uhr zu Ende.

Und irgendwas waren bei diesem Treffen anders als in den Jahren vorher. Was??? Genau … die Laternen brannten immer noch und man konnte sicheren Fußes nach Hause gehen.

Foto Klaus Tietje / Bericht Günter Schmidt

Eierschnorren in Hagen
am 11. Februar 2017

Auch 2017 wieder „Eierschnorren“ in Hagen

Am 11. Februar wurde durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder das traditionelle „Eierschnorren“ in unserer Ortschaft organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder gepflegt.

Es wurden ab 13.00 Uhr wieder Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt. Die Sammelteams schnorrten  große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem . Großen Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Stellenweise haben sich schon lustige Episode ereignet. Der Wettergott hat uns „saukaltes Wetter“ von ca. -5° bis -6ˆ geschickt. Vorteil war, dass das „Schnorren“ keine schweißtreibende Aktion wurde.

Das Eieressen war wieder im Schießstand organisiert. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand und bald waren alle angebotenen Plätze besetzt.. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den hungrigen Teilnehmern umlagert. Die „Küchenbrigade“ unter der Leitung von Sybille Meyer und Ina Helmke sorgte ständig für Nachschub. Die Teilnehmer schafften es wieder nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

Nach dem Essen wurde der Wettkampf um den Titel „Eierkönig 2017“ und  „Vize-Eierkönig 2017“ durchgeführt:Eierschnorren 2017_1

Eierkönig 2017   Malte Stolz (Hagener Hauptstraße)

Vize-Eierkönig 2017   Kiarah Kuhlkamp (Falkenweg)

Der neue Eierkönig ist ein „Hagener Kind“ und setzte sich im Stechen gegen einen anderen Bewerber durch. Er hört zur Garde der „Hagener jungen Wilden“ und ist ein begeisterter Sportler.

Zum „Vize-Eierkönig“ werden Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gekürt.

Der SSV Hagen von 1975 e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmern der Organisation und bei dem wieder sehr hochengagierten „Küchenpersonal“ für die Hilfe und Mitarbeit. Ein besonderer Höhepunkt waren wieder die vom 1. Vorsitzenden gebratenen Eier. Sie schmeckten „galaktisch“. Auch nach der Organisationsänderung hat das „Eierschnorren“ und das anschließende Büfett nichts von seiner Anziehungskraft verloren.

Die nichtverbrauchten Lebensmittel werden der „Stader Tafel“ übergeben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Eierschnorren am 10. Februar 2018.

Fotos/Bericht: Günter Schmidt

SSV Hagen holt den Stader StadtpokalStadtpokal

Die beste Fußballmannschaft der Stadt Stade – zumindest in der Halle: Der SSV Hagen freut sich über den Turniererfolg. Foto Borchers

STADE. Der SSV Hagen hat sich am Sonnabend die Stader Fußball-Stadtmeisterschaft in der Sporthalle Camper Höhe geholt. In der zweiten Auflage des Hallenturniers bezwang der SSV den TSV Wiepenkathen nach einem spannenden Finale und Penaltyschießen mit 3:2.

Auf dem dritten Platz landete die U 19-Mannschaft des Veranstalters VfL Güldenstern Stade vor der Stader Auswahl. Über 600 Zuschauer verfolgten das von Intersport Rolff aus Stade präsentierte Turnier.

Vor mehr als 25 Jahren gehörte die Stader Stadtmeisterschaft zu den regelmäßigen Fußballtreffs. Damals allerdings noch in den Sommermonaten auf dem Rasen und über mehrere Tage. Volker Schultz will dieses Turnier wieder in Stade etablieren. Acht Mannschaften gingen bei der zweiten Auflage am vergangenen Sonnabend an den Start.

Wiepenkathen und Hagen ragen heraus

Der TSV Wiepenkathen und SSV Hagen mauserten sich schnell zu Favoriten. Daneben die U 19 des Gastgebers und die Riege ehemaliger Stader Spitzenspieler, die Hauptorganisator Volker Schultz um Trainer Stefan Buchholz versammelte. Die Teams der Ortschaften Wiepenkathen und Hagen sollten allerdings bis zum Schluss im Mittelpunkt stehen. Das Vorrundenduell der beiden Mannschaften entschied der TSV mit 4:3 für sich.

In den Halbfinals ließ Wiepenkathen gegen die Cracks der Stadtauswahl beim 4:2 nichts anbrennen. Im anderen Halbfinalspiel kegelte der SSV die U 19 des Gastgebers im Penaltyschießen aus dem Turnier. Das Finale bildete den spannenden Abschluss des Hallentreffs mit teilweise hochklassigen Partien.

Im Endspiel lag Wiepenkathen nach einem Treffer von Pascal von Rönn mehr als die Hälfte der Spielzeit in Führung. Zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff traf Malte Schilling noch zum 1:1. Penaltyschießen. Da lag Wiepenkathen in Front, nachdem Jan Ole Berkholz auf 2:1 erhöht und Hagen zwei Chancen liegengelassen hatte. Doch Wiepenkathen schaffte es nicht, den Sack zuzumachen. So blieb es Fabian Lünser und Tobias Scherer vorbehalten, den Stader Stadtpokal nach Hagen zu holen. „Ich hatte schon nicht mehr mit dem Sieg gerechnet“, sagte Hagens Trainer Carsten Junge.

„Eine unnötige Niederlage“, sagte der enttäuschte TSV-Coach Waldemar Meglin nach der Finalniederlage. Doch auch Wiepenkathen blieb nicht ohne Ehrung: Die Plaketten für den besten Torhüter und den besten Spieler gingen an Florian Obst und Tim Hinrichs. (Bericht von Manfred Borchers)

(Bericht aus Stader Tageblatt vom 23.01.2107)

Alle Jahre wieder … der Weihnachtsmann in der Sporthalle …

2017-12-18 SSV Hagen  (2)1Am Montag den 18.12. waren in der Sporthalle Hagen die Sportgruppen „Vorschulkinder“ und die der „Eltern und Kind“ in Aufregung und in Erwartung auf den Weihnachtsmann. Der Weihnachtsmann kam auch in diesem Jahr zu Besuch und brachte jedem Kind eine bunte Tüte mit.

Da die Hagener Kinder eh immer alle lieb sind, brauchte der Weihnachtsmann auch dieses Mal keine Rute. Bei den Kindern der „Eltern und Kind-Gruppe“ war die Lust eines persönlichen Gespräches doch nicht so ganz groß. Sie schauten sich das Spiel lieber auf dem Arm von Mama, Papa oder auch Oma und Opa an. Bei den Kindern der Gruppe „Vorschulkinder“ bestanden auch dieses Mal kein Ängste, wie man auf dem Foto sehen kann. Die Automarke des roten Autos des Weihnachtsmannes war dieses Mal Gesprächsstoff.

Foto/Text: M. Postels/GS

 

  Home     Über uns     Mitgliedschaft     Versammlung     Sparten     Termine     Hallenplan     Aktuelles     Kontakt     Impressum Datenschutz